The New Public

The New Public. Von einer neuen Öffentlichkeit und einem neuen Publikum lautete der Titel der Ausstellung, die von Rein Wolfs 2012 im Museion kuratiert wurde. Zentrales Thema der Ausstellung ist die neue Öffentlichkeit in Alltag, Politik und Kunst, die von Künstlerinnen und Künstlern und vier Grafikdesigner /-kollektiven untersucht wurde. Lupo Burtscher war eines der geladenen Grafikdesignkollektiven, und hat eine Posterserie für die Ausstellung gestaltet.

1/6

2/6

3/6

4/6

5/6

6/6

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Bedeutung der Öffentlichkeit in der Politik, im Alltag und in der Kunst stark verschoben. So hat im Zuge der neoliberalen Privatisierungen die öffentliche Kontrolle über ökonomische und andere gesellschaftliche Entwicklungen nachgelassen. Die bestehende res publica wurde weitgehend von einer neuen, eher privatwirtschaftlich gesteuerten Weltordnung abgelöst. In der aktuellen Wirtschafts- und Finanzkrise steht diese gesellschaftliche Entwicklung von verschiedenster Seite unter kritischer Beobachtung. Es werden, unter anderem in der Occupy- aber auch in anderen Protestbewegungen, Rufe nach einer neuen Öffentlichkeit, nach einer neuen res publica laut.

Lupo Burtscher wirft über die Plakatserie Fragen auf: Sagen Sie gleich Ihre Meinung oder überlegen Sie vorher? Fühlen Sie sich stark? Ist Ihre Präsenz wichtig? Die Fragen auf den Plakaten stellen Macht in Frage, und analysieren Macht aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Sie untersuchen Meinungen, und inwiefern diese Meinungen auferlegt sind, oder die Meinungen individuell und frei sind. Die Plakate fragen das Publikum, ob sie sich mehr als politisches Subjekt und Propaganda-Subjekt fühlen oder denken, Sie können aktiv ihre Vorstellungen und Ideen miteinbringen. Die Plakate regen zum Nachdenken und Position beziehen ein, und hinterfragen gesellschaftliche Einschränkungen und freie Meinungsäußerung.

Filter

Kunde

Museion

Jahr

2012

Kuratoren

Rein Wolfs