A – Z über kreative Arbeit

Wie arbeitet die Südtiroler Kreativbranche? Von A wie „Autonomia“ bis Z wie „Zeitdruck“ erzählt ein bündiges ABC von den Herausforderungen und Freuden aus dem Leben der Freischaffenden. Worum es in dieser Kampagne geht: eine öffentliche Reflexion über die Arbeit der Kreativen anzuregen und ein Bewusstsein dafür zu wecken. Die Idee und die grafische Umsetzung stammen von Lupo Burtscher, Auftraggeber ist das Projekt Weigh Station, ein Labor für Kultur und Kreativität in Südtirol.

1/9

2/9

3/9

4/9

5/9

6/9

7/9

8/9

9/9

Vier Beispielamimationen als Kurzvideo

Das Glossar

Die Grundidee ist ein offenes – selbstverständlich zweisprachiges – Glossar, das Begriffe aus dem Alltag und der Theorie kreativer Arbeit enthält. Ein Netzwerk von AutorInnen formuliert Impulse und Beiträge in Kurzform, Videos und Bilder ergänzen die Texte. Auf Postkarten, Bannern, Visitenkarten, Aufklebern, Bierdeckel, Buttons, Social Media und der Homepage wird das A – Z über kreative Arbeit verbreitet.

Verschiedene Wortkombinationen auf den Postkarten regen zum Nachdenken und Austausch darüber an, was kreative Arbeit ist und sein kann. So wird daraus ein kollektives Tool für Wissensaustausch in ständiger Bewegung. Die Signalfarbe Rot in verschiedenen Schattierungen trägt dazu bei, der Kreativbranche die verdiente Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Die Webseite

Eine dazugehörige Webseite, integriert in die Seite der Weigh Station, enthält das vollständige Glossar. Über drei Filter geordnet – Wörter, Projektbeteiligte, Medien – können die Begriffe nachgelesen bzw. gesehen werden. Ein Online-Adventskalender erscheint 2016 auf mehreren Südtiroler Medienplattformen und lädt jeden Tag bis zu Weihnachten zum Entdecken neuer Wörter(welten) ein.

Kunde

Weigh Station

Jahr

2016

Projektteam

Claudia Polizzi

Web-Entwicklung

Artica Lab / Daniel Rampanelli

Fotodokumentation

Malthe Wöhler

Projekttext

Margareth Kaserer