Accademia Carrara di Bergamo

Die Accademia Carrara in Bergamo ist für ihre Meisterwerke der Renaissance international bekannt, und wurde 1810 vom Sammler und Mäzen Graf Giacomo Carrara gegründet. Nach sechsjährigen Umbauarbeiten eröffnete die Pinakothek im April 2015 erneut ihre Türen. Lupo Burtscher gestaltete die visuelle Identität des Museums.

1/20

2/20

3/20

4/20

5/20

6/20

7/20

8/20

9/20

10/20

11/20

12/20

13/20

14/20

15/20

16/20

17/20

18/20

19/20

20/20

Ein Signet, ein Schriftzug, eine Farbe e zwei Schriften

Das neue Logo der Accademia Carrara besteht aus drei Elementen: Signet (Zeichen), Schriftzug und ein grafisches Element, das die Verortung des Museums unterstreicht. Das Signet wird auf den Kommunikationsmaterialien in unterschiedlichen Dimensionen, Farben und Positionen verwendet, und bildet als getrenntes Element auch eine Fläche für die Vermittlung der Inhalte oder begleitet als Pattern besondere Drucksorten. Das typografische Element „Bergamo“ wird als freies und flexibles Element verwendet. Pantone Bright Red ist die Identitätsfarbe der Institution, und wird für Kommunikationsträger verwendet, welche die Institution nach außen vermitteln; für Ausstellungen und Veranstaltungen werden Zusatzfarben verwendet. Zwei Schriften definieren das Erscheinungsbild: Amasis von Ron Carpenter als Headline Schrift und Atlas Grotesk von Atelier Carvalho Bernau als Textschrift. Die Werke der Pinakothek werden auf jedem Kommunikationsträger mit den Angaben über Autor, Titel und Jahr als zentral gesetzter Bildtitel vermittelt.

Kunde

Accademia Carrara di Bergamo

Jahr

2014

Projektteam

Claudia Polizzi

Web-Entwicklung

Philipp von Hellberg

Webseite

lacarrara.it

Preise

European Design Awards, Silver; Joseph Binder Award, Silver