Franz, Fritz, Frieda

Franz, Fritz und Frieda heißen eine Bank für zwei Personen, ein Sitzhocker und ein höherer Barhocker. Die Möbelstücke wurden als Inneneinrichtung für den EURAC Tower, und dort speziell für das Treppenhaus, die Bar und die Bibliothek im Turm, entworfen. Der Hocker für die Stiege kommt daher überraschenderweise mit abgeschnittenen Hinterbeinen daher.

1/6Franz, Fritz, Frieda

2/6Franz, Fritz, Frieda

3/6Franz

4/6Franz

5/6Fritz

6/6Frieda

Ein leichter Knick in der Sitzfläche kennzeichnet die Serie mit drei Sitzelementen, zu dem auch ein passender Tisch gestaltet wurde. Damit wurden ergonomische Herausforderungen gemeistert und gleichzeitig ein einfaches Design geschaffen. Sitzfläche und Beine aus weiß lackiertem Schicht- und Massivholz sind immer drei Zentimenter stark, also relativ dünn. Heute ist das in Eigenproduktion hergestellte Mobiliar fixer Bestandteil der EURAC und an verschiedenen Orten und Anlässen in Verwendung.

Filter

Kunde

Eigene Produktion

Jahr

2005

Fotodokumentation

Ivo Corrà

Projekttext

Margareth Kaserer